Workshop 04

Informatische Bildung und Technik in der Grundschule

Auf der Grundlage des Landeskonzepts Medienbildung soll die informatische Bildung bereits in Grundschulen gefördert werden. In einem Pilotprojekt werden dazu methodisch-didaktische Erkenntnisse gesammelt, die als Leitlinien für die fächerübergreifende Implementierung der informatischen Bildung in die Curricula und in die schulischen Medienkonzepte dienen sollen.
Informatische Bildung ist die Voraussetzung für ein grundlegendes Verständnis der Funktions- und wirkweise digitaler Medien. Mit dem Projekt Informatische Bildung und Technik an Grundschulen sollen entsprechende Konzepte zur Implementierung von informatischer Grundbildung im Primarbereich erprobt werden.
Grundlegende Kompetenzen der Informatik können mit Hilfe des Einsatzes von Micro-Controllern wie z.B. dem Calliope Mini, von Robotern sowie grafischen Entwicklungsumgebungen ab der 3. Klasse spielerisch und experimentell vermittelt werden.
In diesem Workshop wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zunächst das Projekt vorgestellt und anschließend die Einsatzmöglichkeiten im Sachunterricht an konkreten Beispielen demonstriert und praktisch erprobt.

Ref.: Christian Schlöndorf, Medienpädagogischer Berater am Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ)

Advertisements